Sauce Hollandaise

für 2 – 3 Portionen

Zutaten:

3 Bio-Eigelb (Bezugsquelle: gut-wulksfelde.de)

3 EL trockener Weißwein

1 EL Wasser

1 Prise Zucker

90 g Butter

Meersalz

Urwaldpfeffer (Bezugsquelle: ankerkraut.de)

etwas frisch gepresster Zitronensaft

Zubereitung:

Eigelb, Wein, Wasser, Salz und Zucker in einer Metallschüssel oder in einem kleinen Metalltopf mit dem Schneebesen verrühren. Über dem heißen Wasserbad stark rühren und darauf achten das die Masse nicht zu heiß wird, da sie sonst gerinnt.

2015-04-27 08.35.42[1]

Die Metallschüssel/ Topf sollten dabei das Wasser grade so berühren und wenn die Masse zu heiß wird, Schüssel/Topf sofort aus dem heißen Wasser heben. Möglichst überall an Rand und Boden der Schüssel/Topf rühren.

Ca. 30 sec – 1 min schaumig schlagen.

Die Butter in einem weiteren Topf schmelzen und dann in einem dünnen Strahl zur Eiermasse geben und dabei kräftig rühren bis eine cremige Soße entstanden ist.

Das Ganze nochmal in einem Topf direkt auf dem Herd bei kleiner Hitze erwärmen und dabei ständig rühren bis die Soße richtig heiß ist. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

2015-04-27 08.36.57[1]

Schmeckt am besten zu frischem Spargel!

Für den Spargel reichlich Wasser aufsetzen. Wenn das Wasser kocht mit Salz, einem guten Schuss Weißwein und einem Stück Butter würzen und den Spargel hinzugeben. 12 – 15 min kochen/ziehen lassen.

2015-04-27 08.30.03[1]

Sollte die Hollandaise zu fest geworden sein, einfach unter Rühren einige EL von dem Spargelkochwasser dazugeben.

Macht die Soße etwas weniger fest und gibt zusätzlich Geschmack!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s