Highlight: Flank Steak vom Galloway

Hier nun das bereits angekündigte Flank Steak vom guten norddeutschen Galloway.

Eine kleine Erklärung zum Flank Steak, damit alle wissen um welches Stück Tier es sich hier dreht:

Das Stück welches als Flank Steak, Dünnung, Flanke oder Bavette bezeichnet wird, stammt vom unteren Bauchlappen und könnte man als Sixpack bzw. Bauchmuskel des Rindes bezeichnen. Es besteht ausschließlich aus sehr langen Muskelfasern und eignet sich bei richtiger Zubereitung hervorragend als saftiges und zartes Steak. In Deutschland ist dieser Cut leider noch recht unbekannt, daher wandert dieses so tolle Stück Fleisch meistens ins Gulasch oder wird zu Hack oder Wurst verarbeitet.

Völlig zu unrecht! Ich habe von diesem ungewöhnlichen Stück Fleisch gelesen und beschlossen mich einmal ranzutrauen.

Im folgenden werdet ihr sehen wie einfach die Zubereitung ist und ich muss sagen das alle meine Testesser begeistert waren und wir unser Flank Steak nicht gegen ein Rumpsteak oder Filetsteak hätten tauschen wollen!

In meinem Fall stammt das Flank Steak wieder vom Galloway, wie gewohnt eine hervorragende Fleischqualität und geschmacklich kräftig und natürlich wie es sein soll!

Für 4 Portionen

Zutaten:

ca. 1 kg Flank Steak vom Galloway

Meersalz

Urwaldpfeffer (Bezugsquelle: ankerkraut.de)

Zubereitung:

Fleisch waschen und trocken reiben. Grill anheizen und Kohle gut durchziehen lassen.

Backofen vorheizen Ober- und Unterhitze 150° C.

Ich musste das Fleisch in der Mitte teilen weil es sonst nicht auf den Grill gepasst hätte… 😉

2015-05-11 10.39.13[1]

Fleisch von jeder Seite auf dem heißen Grill ca. 3 min grillen bis sich eine schöne braune Kruste gebildet hat.

2015-05-11 10.40.16[1]

Mit einem Fleischthermometer für ca. 15 min in den Ofen geben und medium ziehen lassen. Wenn die Kerntemperatur bei 68° – 70° C liegt ist es perfekt rosa und saftig!

2015-05-11 10.41.28[1]

Aus dem Ofen nehmen und einige Minuten ruhen lassen bevor es in schmale Streifen geschnitten wird.

Wichtig beim Schneiden: Man erkennt ganz gut in welche Richtung die langen Fleischfasern verlaufen. Um ein zartes Stück Fleisch auf den Teller zu bekommen, müssen nun 2 cm breite Stücke geschnitten werden und zwar gegen die Faser.

Somit erhält man dann ein zartes und saftiges Steak mit ca. 2 cm kurzen Fleischfasern.

Mit Salz und Pfeffer bestreuen.

2015-05-11 10.33.24[1]

Mit Chilibutter und Kräuterbutter servieren und als Beilage Potato Wedges.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Highlight: Flank Steak vom Galloway

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s