Cremige Blumenkohlsuppe

für 2 – 3 Portionen

Zutaten:

1 Bio Blumenkohl (Bezugsquelle: gut-wulksfelde.de)

1 kleine Bio Zwiebel (Bezugsquelle: gut-wulksfelde.de)

4 mittelgroße Kartoffeln

400 ml Gemüsebrühe/Fleischfond (in meinem Fall mein Galloway Fleischfond)

100 ml Sahne

100 ml trockener Weißwein (kann auch durch Brühe oder Wasser ersetzt werden)

100 ml Wasser

Olivenöl

Meersalz

Urwaldpfeffer (Bezugsquelle: ankerkraut.de)

3 EL Saft einer Bio Zitrone (Bezugsquelle: gut-wulksfelde.de)

1/2 helles Weißbrot

1 TL Butter

10 Blatt Salbei (am besten frisch aus dem Garten!)

Zubereitung:

Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Blumenkohl putzen und Röschen abbrechen. Den Strunk schälen und würfeln.

Kartoffeln schälen und klein würfeln.

4 – 5 Blumenkohlröschen in gesalzenem Wasser für 8 – 10 min kochen und beiseite stellen. (Ist die spätere Suppeneinlage!)

Die restlichen Blumenkohlröschen kein schneiden.

Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen und darin die Zwiebeln andünsten. Blumenkohl und Kartoffelwürfel dazugeben und kurz mit andünsten. Brühe/Fond, Wein, Sahne und Wasser dazugeben und alles aufkochen. Bei mittlerer Hitze 25 min zugedeckt kochen. 2015-09-11 08.50.44[1]

Die Salbeiblätter in einer Eisenpfanne mit etwas Olivenöl knusprig braten und auf einem Küchenpapier beiseite stellen.

Inzwischen das Weißbrot in Scheiben schneiden und würfeln. Die Eisenpfanne erhitzen und die Brotwürfel darin bei mittlerer Hitze, im Öl in dem zuvor der Salbei angebraten wurde, anrösten. Die Brotwürfel immer in Bewegung halten und schauen das sie nicht verbrennen. Erst wenn die Brotwürfel eine goldbraune Farbe haben kommt die Butter und etwas Salz dazu. Alles durchschwenken und die fertigen Croutons beiseite stellen.

2015-09-11 08.49.50[1]Die vorgekochten Blumenkohlröschen nun halbieren und von allen Seiten in einer Eisenpfanne mit etwas Olivenöl goldbraun anbraten und beiseite stellen.

Die Suppe nun mit dem Pürierstab fein pürieren und nach Belieben noch durch ein feines Sieb streichen.

Je nach Größe des Blumenkohls und der Kartoffeln kann nun noch etwas Milch hinzugegeben werden, wenn die Suppe zu fest ist. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je nach Geschmack mit Zitronensaft würzen.

Die Suppe mit gebratenem Blumenkohl, Croutons und Salbei anrichten.

2015-09-11 08.49.04[1]

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s